Home > Impulsgeber > Fachkräftesicherung

Fachkräftemangel und Nachwuchskräftesicherung

Online-Impulsveranstaltung vom 23. November 2021

Dr. Anika Jansen | Foto: KOFA

Finden und binden von jungen Nachwuchskräften mit Fokus auf die Generation Z – ein Impulsvortrag von Dr. Anika Jansen

Die Ausbildungszahlen im Reisevertrieb zur Tourismuskauffrau bzw. zum Tourismuskaufmann gehen seit Jahren stetig zurück. Zwar bietet die Branche gerade für junge Leute ein spannendes und abwechslungsreiches Arbeitsfeld, der Beruf hat aber aufgrund von hoher Arbeitsbelastung, schlechten Löhnen und Krisenstimmung an Attraktivität verloren. Ein Blick in die Zahlen und Statistiken verrät: so schlecht wie es viele Schlagzeilen vermuten lassen, steht es um den Nachwuchs in der Touristik mitnichten und Arbeitgeber*innen steht ein großes Repartoire an Möglichkeiten zur Verfügung, um für ihr Unternehmen den perfekten Match ausfindig zu machen.

Dr. Anika Jansen ist Economist am Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA). Das KOFA ist ein Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln und wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Ziel des KOFA ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, Fachkräfte zu finden, zu binden und zu qualifizieren.

Aktuelle Entwicklung der Fachkräftelücke

Die Fachkräftelücke bezeichnet die Anzahl an Stellen, die offen bleiben, selbst wenn alle qualifizierten Arbeitslosen in Deutschland eine Stelle besetzen würden (rein rechnerische Größe). Sie errechnet sich aus den offenen Stellen minus der Anzahl der für diese Berufe qualifizierten Arbeitslosen…

Wie denken junge Fachkräfte über die Chancen am Arbeitsmarkt?

Im Gespräch mit Lea Reiners und Finja Sommer…

Mit welchen Motivationen entscheiden sich heute junge Nachwuchskräfte für eine Karriere im Reisevertrieb? Lea Reiners und Finja Sommer, beide duale Studentinnen im touristischen Vertrieb, gewähren uns in diesem Video einen Einblick in ihre bisherigen Erfahrungen mit dem Arbeitsumfeld Touristik und welche Anforderungen sie an ihren Arbeitsplatz haben, um sich eine langfristige Tätigkeit in dieser Branche  vorstellen zu können. Eigenverantwortliches Arbeiten, Kommunikation auf Augenhöhe im Team und die Neugierde, Veränderungsprozesse aktiv mitzugestalten, um so mit der hohen Innovationsgeschwindigkeit am Markt Schritt zu halten, sind einige ihrer Vorstellungen von einem attraktiven Arbeitsumfeld. 

Im Gespräch mit Lea Reiners und Finja Sommer…